emblem
 
TTV Mühlhausen 1980 e. V.
24.01.2023   Wir über uns  Facebook  Insta  Mannschaften  click-TT  click-TT (Damen)  Termine  Turniere  Trainingszeiten  Vorstand  Fotos  Mitglied werden  Links  Für Mitglieder  Impressum  Einladung zum Kinderfasching     
vorherige Woche

 

Cosmo und Michi bei der Landesmeisterschaft

 

 

Startseite




unterstützt von JOOLA


Archiv

TTV-Kinderfasching am 12.02.

Cosmo und Michi bei der Landesmeisterschaft

Zwei Mitglieder des TTV Mühlhausen hatten sich für die baden-württembergische Einzelmeisterschaft in Gerstetten (Ostalb) qualifiziert. Der Jugendtrainer und stellvertretende Jugendleiter des TTV Mühlhausen Michael Pfeiffer hatte im Vorjahr mit seinem zweiten Platz für Furore gesorgt. Michi, der für seinen Heimatverein TTC Odenheim startete, konnte diesen großen Erfolg dieses Mal nicht wiederholen. Da er gesetzt war, musste er in der Gruppenphase nicht mitspielen. Er gewann in der Hauptrunde zwar deutlich mit 3:0 gegen Christoph Füllner (TTV Ettlingen), verlor dann aber im Achtelfinale gegen den späteren Drittplatzierten Vladimir Anca (SU Neckarsulm) mit 1:3.
Der erst 15-jährige Jugendspieler des TTV Mühlhausen Cosmo Schmitt musste sich zunächst in der Gruppenphase beweisen. Mit 2:1 Spielen gelang ihm der Einzug in die Hauptrunde; dort verlor er aber wie sein Trainer gegen Anca.

Im Doppel erreichte Michi mit seinem Partner Jeromy Löffler (TTC Bietigheim-Bissingen) den dritten Platz; ebenso im Mixed mit Alexandra Schankula (DJK Sportbund Stuttgart).


Herren

TTV Mühlhausen - 1. TTC Ketsch     5 : 9

Dämpfer für Mühlhausen im Abstiegskampf
Nach dem 9:1-Heimsieg über den TTC Odenheim in der vergangenen Woche hätte ein Sieg gegen den Tabellenletzten Ketsch schon fast den Klassenerhalt bedeutet. In einem denkbar engen Spiel zeigten die Ketscher allerdings mehr Biss und setzten sich letztlich verdient durch. Trotz zahlreicher Zuschauer in der Kraichgauhalle fanden die Mühlhäuser schlecht in die Partie. Nur Alexander Acker/Gerd Werner konnten gegen Nagurski/Sander ihr Doppel gewinnen – und das denkbar knapp. Nach den weiteren zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz lag Ketsch mit 4:1 in Front. Das Spiel drohte in kürzester Zeit verloren zu gehen, wogegen sich die Kraichgauer wehrten: Acker besiegte Wehland in vier Sätzen und Ulf Jungblut, der Paul Reinhard ersetzte, gelang ein hauchdünner Sieg über den Ketscher Schütze nach einer starken Leistung. Zwei weitere Niederlagen bedeuteten im Gegenzug das 3:6 aus Mühlhäuser Sicht. Eine Wende musste her. Doch nur noch Roman Frackenpohl gegen Maier und Mike Lober gegen Wehland gingen als Sieger von der Platte. Acker und Werner mussten sich teils unglücklich geschlagen geben, so dass Ketsch nach knapp vier Stunden Spielzeit als Sieger feststand.
Mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 11:11 steht der TTV weiterhin gut in der Verbandsliga da, der Vorsprung auf die Abstiegsränge ist allerdings geschmolzen. Am kommenden Samstag gastieren die Kraichgauer beim TTV Weinheim-West, dem Tabellendritten. Hier steht ein schweres Spiel bevor, in dem die Mühlhäuser zumindest den ein oder anderen Nadelstich setzen könnten.

TTV Mühlhausen II - TTV Heidelberg II    9 : 3

Obwohl der TTV Heidelberg 2 auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert, ist die Mannschaft nominell recht stark. Da die Gäste in Bestbesetzung nach Mühlhausen angereist waren und Mühlhausen in der Vorrunde auch nur hauchdünn mit 9:7 gegen Heidelberg gewonnen hatte, war man gewarnt. Doch dieses Mal sollte es besser für uns laufen. Bis zum Stande von 2:2 war es noch ein ausgeglichenes Match auf Augenhöhe. Doch danach zeigten die TTV-Akteure ihre Klasse und ließen lediglich noch einen weiteren Punkt zu, sodass am Ende ein klarer 9:3- Sieg auf dem Spielberichtsbogen notiert werden konnte.
Die Punkte für den TTV erspielten: Ulf Jungblut/Frank Jentsch, Frederik Dangel/Dominik Ruf, Frederik 2x, Ulf 2x, Axel Heck, Frank und Dominik.

TTV Mühlhausen VI - TTC Wiesloch-Baiertal V    9 : 1

Geglückte Revanche für das Unentschieden in der Hinrunde
Wir haben ganze sieben Sätze abgegeben. Alle Doppel gingen an die Hausherren nur unser Doppel 1 Uwe Jurecz/Thomas Schmid musste dabei über die volle Distanz gehen, konnte dann aber glücklich den Sieg feiern. Es folgten die Siege von Lukas Pitz, erstmalig in der Sechsten Manuel Pastorini, Uwe, Christof Engel und Thomas Arians zum zwischenzeitlichen 8:0. Tom durfte nach hartem Kampf seinem Gegner zum Ehrenpunkt der Gäste gratulieren und Lukas machte dann den Sack zu.


Die nächsten Termine

in meinen Kalender eintragen Mo, 30.01.20:15H7SG Heidelberg-Neuenheim V - TTV Mühlhausen VII 
Wilckensschule Vangerowstraße 9, 69115 Heidelberg
 
in meinen Kalender eintragen Do, 02.02.18:15SchATTF 68 Wiesloch - TTV Mühlhausen  
Gymnastikhalle der Helmut-Will-Halle Parkstrasse, 69168 Wiesloch
 
in meinen Kalender eintragen Do, 02.02.20:15H4TTV Mühlhausen IV - TG 1889 Sandhausen 
Kraichgauhalle, Gymnastikraum Schulstr. 32, 69242 Mühlhausen
 
in meinen Kalender eintragen Fr, 03.02.19:30H5TTC St. Leon-Rot II - TTV Mühlhausen V 
Multifunktionshalle Wiesenstraße 6 (OT Rot, direkt neben der Parkringhalle), 68
 
in meinen Kalender eintragen Fr, 03.02.20:00H3TTV Mühlhausen III - TTC Edingen-Neckarhausen 
Kraichgauhalle, Gymnastikraum Schulstr. 32, 69242 Mühlhausen
 
in meinen Kalender eintragen Fr, 03.02.20:15D1TV Schwetzingen - SG Dielheim/Mühlhausen 
Lore-Eichhorn-Sporthalle (eh. Turnhalle Friedrichstraße neben der Tiefgarage) F
 
in meinen Kalender eintragen Fr, 03.02.20:15H2TTV Mühlhausen II - TTC 1946 Weinheim III 
Kraichgauhalle, Eingang oben Schulstr. 32, 69242 Mühlhausen
 

Alle Termine


Geburtstagsgrüße

Allen TTV-Mitgliedern, die in dieser Woche ihren Geburtstag feiern, wünschen wir alles Gute und viel Glück im neuen Lebensjahr:
Maya H.
Florian V.


Vorläufige Berichte

D1: SG Dielheim/Mühlhausen - TTC Schwarz-Gold St. Ilgen    5 : 5

Zum Unentschieden und ersehnten Punkt trug das Doppel Tina Fauser/Moni Görlich wesentlich bei, welche einen 0:2-Satzrückstand sensationell in der Verlängerung für sich entscheiden konnte. Die restlichen vier Punkte steuerten Silvia Straeten, Agnes Klefenz, Tina und Moni bei.

D1: SG Dielheim/Mühlhausen - SG Birkenau/Hemsbach    1 : 9

Wir spielten mit der Ausstellung: Silvia Straeten, Tina Fauser, Laura Herrmann und Moni Görlich. Lediglich Silvia konnte den Ehrenpunkt für uns erzielen. Wie in der Vorrunde mussten wir uns leider mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben.

H6: TV Schwetzingen - TTV Mühlhausen VI    9 : 5

Es war mehr drin, hat am Ende nicht gereicht ist das Fazit des Ausfluges nach Schwetzingen. Besonders hevorheben möchte ich Christof Engel, der an diesem Abend 15 Sätze gespielt hat. Zweimal war er erfolgreich. Einmal im Doppel zusammenn mit Thomas Arians. Beim zweiten Einzel fehlte am Ende das Quäntchen Glück und er gab den Satz mit nur 2Punkten Unterschied ab. Gespiielt haben außerdem Lukas Pitz (1), Thomas Schmid (1), Uwe Jurecz (1) und Tina Fauser, die kurzfristig eingesprungen ist um krankheitsbedingte Ausfälle zu kompensieren, vielen Dank auch dafür.

H7: TTV Mühlhausen VII - TSG 78 Heidelberg III    1:9

Die Gäste der TSG 78 Heidelberg 3 empfingen Nik Künzer, Alex Dranov, Andreas Heinrich und Matthias Kahl am Dienstag Abend. Gleich zu Begin gingen die Doppel Andreas/Matthias und Nik/Alex an den Gegner. Im Einzel konnten dann sowohl Nik als auch Alex ihr Spiel ausgeglichen gestalten und verloren beide nur sehr knapp. Insbesondere Nik zeigte eine starke Leistung und hatte mit 9:11 im fünften Satz am Ende auch etwas Pech. Bei Andreas und Matthias war die Sache dann wieder klarer, so das Heidelberg mit 6:0 schon uneinholbar vorne lag. Im zweiten Einzel lief es für Nik dann besser und er holte den einzigen Punkt für Mühlhausen mit einem souveränen drei Satz Erfolg. Ein super Einstand für Nik bei seinem ersten Einsatz in der H7. Die restlichen drei Einzel gingen leider auch an Heidelberg, auch wenn Matthias nach 0:2 Satzrückstand sich erst im Fünften geschlagen geben musste. Ein verdienter, aber vielleicht etwas zu deutlich ausgefallener Sieg für die Gäste aus Heidelberg.

H1: TTV Weinheim-West - TTV Mühlhausen     9 : 3

Kraichgauer wehren sich vergebens
Im erwartbar schweren Auswärtsspiel beim Tabellendritten und Aufstiegsaspiranten Weinheim-West war für den TTV Mühlhausen letztlich nichts zu holen. Dennoch gab es einige positive Signale, die auf gute Leistungen in den kommenden Partien gegen die direkten Abstiegskonkurrenten hoffen lassen. Alexander Acker/Gerd Werner waren erneut eine sichere Bank im Doppel und bezwangen Reinig/Ludigkeit in fünf umkämpften Sätzen. Über dieselbe Distanz ging Roman Frackenpohl bei seinem Sieg über Weinheims Weidenauer und verkürzte zum zwischenzeitlichen 2:3. Den dritten und letzten Punkt holte Mühlhausens Acker im ansehnlichen Duell gegen Weinheims Abwehrstrategen Fischer. Trotz Niederlage belegen die Kraichgauer weiterhin Platz fünf in der Verbandsliga. Im nächsten Heimspiel gegen Buchen könnten die Mühlhäuser durch einen Sieg oder Punktgewinn einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Das Hinspiel endete 8:8, so dass nun ein spannendes Heimspiel in der Kraichgauhalle am kommenden Samstag um 17:30 Uhr zu erwarten ist. Fans und Tischtennisinteressierte sind herzlich eingeladen.