emblem
 
TTV Mühlhausen 1980 e. V.
09.11.2021   Wir über uns  Facebook  Mannschaften  click-TT  click-TT (Damen)  Termine  Turniere  Trainingszeiten  Vorstand  Fotos  Mitglied werden  Links  Für Mitglieder  Hygienekonzept  Impressum     
vorherige Woche

 

 

nächste Woche

 

Startseite




unterstützt von JOOLA


Archiv

Full House beim Herbstcamp 2021

In den Herbstferien konnte nach einer fast zweijährigen, coronabedingten Pause wieder ein Übernachtungscamp stattfinden. Umso erfreulicher, dass fast 20 Kinder den Weg in die Kraichgauhalle fanden. Darunter waren auch einige Anfänger, die nach dem Schnuppertraining erst kürzlich dem Verein beigetreten sind. Trainiert wurden die Kinder und Jugendlichen von den langjährigen TTV-Trainern Paul und Michi, sowie dem diesjährigen Bundesfreiwilligen Rouven. Neben den zwei Tischtenniseinheiten pro Tag standen außerdem Koordinationsübungen, spielerisches Krafttraining sowie Reaktionsspiele auf dem Plan. Nach dem Filmeabend und einer ruhigen Nacht wurde am letzten Tag erneut fleißig trainiert. Den Abschluss des Camps bildete die mittlerweile obligatorische Spaßeinheit: Hierbei können die Kinder zwischen verschiedenen Tisch- und Ballgrößen wählen, am Ballroboter spielen oder sich im Trendsport Headis versuchen.
Allen Beteiligten hat es großen Spaß gemacht!

Teilnehmer des Herbstcamps

Damen

SG-Dielheim/Mühlhausen - DJK Käfertal/Vogelstang    7 : 7

Nach rund drei Stunden intensiver Auseinandersetzung in der Damen-Verbandsliga sicherten sich unsere Damen 1 einen wichtigen Punkt gegen ihre Mannheimer Kontrahentinnen. Vielen Dank an Tina Fauser, die kurzfristig einsprang und zu diesem Unentschieden erheblich beitrug. Das Zwischenergebnis nach den beiden Doppeln zeigte bereits erstmals ein Unentschieden. Hier waren Sybille Scheiber und Janine Jansen im 5. Satz erfolgreich. Los ging es anschließend mit den Einzeln: Janine gewann ihr 1. Einzel gegen Kerstin Sommer mit einem klaren 3:0 und auch Sybille konnte lange dagegenhalten, bis sie sich schließlich in einem knappen 2:3 geschlagen geben musste. Im hinteren Paarkreuz drehte Silvia Straeten trotz verlorenen ersten Satzes das Spiel und gewann mit 3:1. Mit einem Sieg im Entscheidungssatz ging ebenfalls die Partie am Nachbartisch zu Ende, denn Tina gewann mit 3:2. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 4:2. Janine war in der Partie gegen Sabine Lehr nicht zu stoppen und ging mit einem 3:0-Erfolg durchs Ziel und auch Silvia steuerte ihren 2. Einzelpunkt bei. Den letzten Punktgewinn für Mühlhausen sicherte wiederum Janine, so dass sie insgeheim zur Spielerin des Spiels gewählt wurde und das Unentschieden so unter Dach und Fach brachte.
Nach diesem Remis geht es nun im nächsten Spiel am 20.11.2021 wiederum zuhause gegen den SV Waldhilsbach.


Herren

TTV Mühlhausen - TTC Hockenheim     9 : 4

Erste macht Ansage im Meisterschaftskampf
"Jetzt kommen die richtig schweren Brocken", sagte Paul Reinhard nach dem Spiel gegen Hockenheim. Aber Hockenheim zählte bereits mit nur 3 Verlustpunkten und einem aktuell guten 4. Tabellenplatz in der Verbandsklasse zu diesen schweren Brocken. Dies spürte vor allem das vordere Paarkreuz. Beide Spitzenspieler des TTV (Roman Frackenpohl und Manuel Zimmermann) mussten sich dem Hockenheimer Dörsam geschlagen geben. So stand es nach einer 2:1-Doppelführung zwischenzeitlich 2:3, eher Paul mit seinem ersten Einzelsieg den Gesamtstand wieder egalisierte. In den weiteren Partien war aber dann der TTV Herr im Hause. Manuel machte es im zweiten Spiel wesentlich besser und konnte gegen den starken Hockenheimer Zweier in vier Sätzen gewinnen. Zwei starke Leistungen von Alex Acker im mittleren Paarkreuz, ein weiterer deutlicher Sieg von Paul und ein stabiles hinteres Paarkreuz mit Gerd Werner und Frank Jentsch, der für den erkrankten Dieter Schreiber eingesprungen war, rundeten den Sieg ab.
Jetzt gilt es, in den nächsten vier Wochen die Spannung zu halten, um gegen die richtig schweren Brocken gut auszusehen.

SG Heidelberg-Neuenheim III - TTV Mühlhausen V    8 : 8

Überraschendes Unentschieden beim Tabellenzweiten
Als am Freitag auch noch unser Punkt 1 Markus Viol wegen Krankheit passen musste, war klar es wird eigentlich ein schneller Abend in Heidelberg. Es kam aber anders. Gleich zu Beginn kamen wir mit null Ertrag aus den Doppel raus. Aus diesem 0:3 eine 7:4-Führung zu machen, war ein wahres Kunststück. Im vorderen Paarkreuz wuchsen Uwe Moch und Florian Voland über sich hinaus und gewannen jeweils beide Einzel. Ebenso trugen bei: ein sehr beständig und nervenstark aufspielender Manuel Pastorini (2x jeweils zu 9 im 5. Satz), Christian Ohr 1x und Klaus Becker 1x. Mark Moch war als Ersatz für Markus kurzfristig eingesprungen. Es war ihm leider aber nicht vergönnt, den Siegpunkt für den TTV zu erspielen. Auch das Schlussdoppel ließ den möglichen Sieg ganz knapp im 5. Satz liegen. Trotzdem ein gelungener Abend, der mit einer Hamburgerlieferung im Vereinsraum (Danke Flo) den richtigen Ausklang fand.

TTC Wiesloch-Baiertal VIII - TTV Mühlhausen VII    4 : 6

Beim Auswärtsspiel gegen den TTC Wiesloch-Baiertal 8 trat der TTV Mühlhausen 7 mit Thomas Antoni, Alex Dranov, Hendrik Häuser und Mark Moch an. Nach den Doppeln stand es unentschieden. Der klare Sieg von Alex/Mark auf der einen Seite und die sehr knappe 3-Satz-Niederlage von Thomas/Hendrik auf der anderen. Auch die Einzel waren hart umkämpft. Alex/Thomas und Mark holten je einen Punkt, während Hendrik sich nach fünf knappen Sätzen zunächst geschlagen geben musste. Die zweiten Einzel von Alex und Mark gingen dann beide an die Gegner, wobei Mark ähnlich knapp wie zuvor Hendrik gegen des Gegners Nummer vier das Nachsehen hatte. Doch Thomas gewann auch sein zweites Einzel und so war es Hendrik, der nach starker Leistung mit einem Sieg im zweiten Einzel den knappen Auswärtssieg perfekt machen konnte.