emblem
 
TTV Mühlhausen 1980 e. V.
19.10.2021   Wir über uns  Facebook  Mannschaften  click-TT  click-TT (Damen)  Termine  Turniere  Trainingszeiten  Vorstand  Fotos  Mitglied werden  Links  Für Mitglieder  Impressum     
vorherige Woche

 

 

nächste Woche

 

Startseite




unterstützt von JOOLA


Archiv

Damen

SG-Wiesloch/Heidelberg - SG-Dielheim/Mühlhausen    8 : 1

Die 1. Damenmannschaft musste beim Auswärtsspiel in Baiertal gegen die SG Wiesloch/Heidelberg nicht nur den Ausfall von Sybille Scheiber kompensieren, sondern kurzfristig auch noch auf ihre Nummer 1, Janine Jansen, verzichten. An dieser Stelle vielen Dank an Miriam Kistner, die für Sybille eingesprungen ist.
So war es nun bereits das zweite Saisonspiel, welches die SG nur zu dritt bestritt. Für das Team war klar, dass es schwer sein wird, ohne das vordere Paarkreuz Punkte zu erzielen. Leider hat sich diese Befürchtung bewahrheitet, auch wenn im ein oder anderen Spiel mehr drin gewesen wäre. Den Ehrenpunkt holte Lisa Zimmermann, die gegen die Nr. 1 der Gegnerinnen im 5. Satz gewann.


Herren

TTV Weinheim-West II - TTV Mühlhausen     8 : 8

1. Mannschaft zeigt Moral
Nach einem durchaus wendungsreichen und spannenden Spielverlauf konnte die Erste einen Punkt aus Weinheim mitnehmen und strebt weiterhin das Ziel Wiederaufstieg in die Verbandsliga an. Unter anderen Umständen käme der verlorene Punkt im Spiel gegen Weinheim-West einer Enttäuschung gleich, doch nachdem der TTV kurzfristig zwei Ausfälle zu beklagen hatte, darunter die Nummer 1 Roman Frackenpohl und die Nummer 4 Alex Acker, und eh schon mit Frank Jentsch ein Ersatzspieler aus der Zweiten eingeplant war, ist dieser Punktgewinn eher ein Zeichen der starken Moral dieser Mannschaft. An dieser Stelle erstmal Danke an Frank Jentsch, Matthias Weyerhäuser und Dieter Schreiber, der erst am Abend vorher aus dem Urlaub in Griechenland wieder zurückgekommen war, fürs Einspringen und alles Gute für die zwei ausgefallenen Spieler! Die Aufstellung im Einzelnen war: Manuel Zimmermann, Paul Reinhard, Gerd Werner, Dieter Schreiber, Frank Jentsch, Matthias Weyerhäuser.
Nach den Doppeln und dem ersten Einzel, das Paul gegen die Nummer 1 Glebov gewann, und der damit verbundenen 3:1- Führung sah alles nach einem standesgemäßen Spielverlauf aus. Doch sowohl Manuel, der eine 2:1-Satzführung nicht nach Hause bringen konnte, als auch die Mitte mit Gerd und Dieter verloren ihre Spiele, so dass erstmals Weinheim die Führung übernahm. Diese sollte aber nicht lange währen. Matthias und Frank, die auch ihr Doppel gewonnen hatten, zeigten, dass man auch mit der zweiten Reihe aus Mühlhausen zu rechnen hat, und gewannen beide ihr Spiel. Anzumerken sei hierbei, dass Frank im fünften Satz in nervenaufreibender Manier einen 7:2- und 9:4-Rückstand aufholte und noch drehte, während Matthias sich keine Blöße gab und souverän 3:0 gewann.
In der zweiten Runde gewann Manuel sein Spiel, wohingegen auch Paul sich dem an diesem Tag stark aufspielenden Beck geschlagen geben musste. Alles blieb spannend. Auch in der Mitte holte Mühlhausen einen Punkt aus zwei Spielen: Gerd kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz ins Spiel und bezwang seinen Gegner Kussler Suárez 3:1, während sich Ligeika in der Mitte diesmal als zu stark erwies und auch gegen Dieter gewann. Man hoffte jetzt natürlich auf einen ähnlich starken Auftritt der Ersatzspieler wie im ersten Durchgang, um den Sieg davontragen zu können, doch diesmal gewannen die Weinheimer beide Spiele hinten, so dass das Schlussdoppel entscheiden sollte, ob der TTV zumindest noch einen Punkt mit nach Hause nehmen würde. Das jahrelang eingespielte Mühlhäuser Star-Doppel aus Jugend-Zeiten um Manuel und Paul, das nach einer längeren Pause nun zum ersten Mal wieder zusammen antrat, erinnerte an alte Zeiten und holte in einem Match mit sehenswerten Ballwechseln den Sieg und damit einen Punkt nach Mühlhausen.
Die Punkte holten: Manuel/Paul 2x, Frank/Matthias 1x, Manuel 1x, Paul 1x, Gerd 1x, Frank 1x, Matthias 1x.
Das nächste Spiel findet am Sonntag 10 Uhr in Käfertal statt. Da gilt es dann zu früher Stunde hellwach zu sein.

TTC Schwarz-Gold St. Ilgen - TTV Mühlhausen II    9 : 4

Saisonauftakt missglückt
Obwohl die Herren 2 auf zwei Stammspieler verzichten mussten, hatten wir gegen St. Ilgen klar die Favoritenrolle inne. Jedoch kamen wir beim ersten Saisonspiel nicht so richtig in Tritt. Lediglich ein Doppel konnte durch Frederik Dangel und Frank Jentsch gewonnen werden. In den Einzeln reichte es nur zu einem Punkt durch Frederik im vorderen Paarkreuz und zu zwei Punkten im mittleren Paarkreuz durch Dominik Ruf. Damit war die 4:9-Niederlage besiegelt. Wenn es nun mit dem erklärten Ziel des Aufstiegs noch klappen soll, müssen wir dieses Malheur schnell abhaken und in den kommenden Spielen durchstarten. Selbst für den Kapitän aus St. Ilgen kam der Sieg sehr überraschend, als er meinte, dass sie damit im Vorhinein überhaupt nicht gerechnet hätten und schon gar nicht in dieser Höhe. Vermutlich sei es ein Vorteil gewesen, dass es für St. Ilgen bereits das zweite Saisonspiel war und sie entsprechend gut eingespielt waren, während es für Mühlhausen das allererste Spiel nach der langen Corona-Pause war.

DJK 1927 Dossenheim - TTV Mühlhausen II    4 : 9

Erfolgreiche Revanche für Niederlage im letzten Jahr
In der letzten Saison musste die 2. Mannschaft des TTV im letzten Spiel vor dem Corona-bedingten Abbruch eine unerwartete Niederlage bei der DJK Dossenheim einstecken. Entsprechend gewarnt und mit "höchster Konzentration" ging man zu Werke. Zu Beginn bewies unser Kapitän Frank Jentsch das richtige Händchen bei der Doppelaufstellung, in dem er unser stärkeres Doppel Frederik Dangel/Axel Heck auf Position 2 und somit gegen das gegnerische Top-Doppel bestehend aus dem vorderen Paarkreuz mit Brendle und Beyer aufstellte. Die resultierende 3:0-Führung nach den Doppeln sorgte für einen komfortablen Vorsprung, da zudem auch Frank Jentsch/Matthias Weyerhäuser und Dominik Ruf/Jörg Hirsch erfolgreich waren. In den Einzeln waren besonders Frederik (vorderes Paarkreuz) und Dominik (mittleres PK) gut aufgelegt und steuerten jeweils zwei Siege bei. Auch Axel (mittleres PK) und Matthias (hinteres PK) erspielten sich je einen Punkt. Somit stand am Ende ein nie gefährdeter 9:4-Sieg für Mühlhausen zu Buche. Da Dossenheim als Mitkonkurrent um den Aufstieg anzusehen ist, ist dies umso wichtiger.
Hoffen wir, dass die Herren 2 damit nun voll in der Runde angekommen sind und in den nächsten Spielen so weiter machen.

TTV Mühlhausen V - TTG EK Oftersheim III    9 : 6

Doppelstärke Zünglein an der Waage
Nachdem die 5. Mannschaft recht gemischt (ein Unentschieden, eine Niederlage) in die neue Verbandsrunde gestartet ist, war am vergangenen Donnerstagabend der super Doppel-Start (alle 3 Eingangsdoppel wurden gewonnen) und der tolle Endspurt ausschlaggebend für den doppelten Punktgewinn. Nach zwischenzeitlichen 4:6-Rückstand brachte die Truppe um Mannschaftsführer Uwe Moch das Kunststück fertig, fünf Partien in Folge zu gewinnen. Hervorzuheben war, dass Manuel Pastorini im mittleren Paarkreuz einen Sahneabend erwischte, beide Einzel gewann und so die 5. Mannschaft überhaupt noch im Spiel halten konnte. Die weiteren Punkte in den Einzeln machten: Florian Voland 1x, Uwe Moch 1x, Christian Ohr 1x und Klaus Becker 1x. In den Doppeln waren Florian/Manuel Markus Viol/Klaus Becker und Uwe/Christian erfolgreich.

TTV Mühlhausen VI - TTC Wiesloch-Baiertal IV    9 : 1

Ein ungefährdeter Sieg, da unser Gegner nicht in Bestbesetzung antrat. Unser Jüngster (Jannik Ohr) hatte die für ihn undankbare Aufgabe, gegen den Antitopspieler antreten zu dürfen. Am Ende hat es dann nicht ganz gereicht trotz eines Spiels über fünf Sätze. Das war es dann auch schon für Wiesloch-Baiertal. Gespielt haben außerdem Lukas Pitz, Christof Engel, Herwig Marx, Thomas Schmid und Uwe Jurecz. Mit diesem Spiel haben wir die Tabellenspitze errungen.

ASV Eppelheim II - TTV Mühlhausen VI    4 : 9

Beim Tabellenletzen Eppelheim hat die Sechste nichts anbrennen lassen, und unsere Spielerin Silvia Straeten hat im mittleren Paarkreuz souverän zwei Punkte eingefahren und damit auch das Spiel beendet. Im Doppel mit dem Patenkind Lukas Pitz lief es diesmal nicht ganz so gut, aber die 0:3-Niederlage war hart umkämpft. Die Doppel Herwig Marx/Christof Engel und Uwe Jurecz/Thomas Schmid behielten auch in diesem Spiel eine weiße Weste und sind in der Runde noch ungeschlagen. Die restlichen Punkte erzielten Uwe (2), Lukas, Christof und Herwig je (1).

TTC Hockenheim VII - TTV Mühlhausen VII    3 : 7

Der TTV Mühlhausen 7 war am Montagabend zu Gast in Hockenheim und spielte mit Jan Seeland, Thomas Antoni, Alex Dranov und Mark Moch. Die Doppel Jan/Thomas und Alex/Mark waren beide hart umkämpft und am Ende waren nur Jan/Thomas erfolgreich. Die folgenden vier Einzel gingen dann alle an Mühlhausen. Während Jan und Thomas es jeweils spannend machten und die Verlängerung des fünften Satzes benötigten, gewannen Alex und Mark glatt. Alex hat dabei alle drei Sätze mit genau zwei Punkten Vorsprung gewonnen. Thomas gewann dann sein zweites Einzel im fünften Satz in einem erneut sehr knappen Match. Mark Moch erwies sich erneut als Verstärkung für uns und ließ auch im zweiten Einzel nichts anbrennen: ein unterm Strich knapper Auswärtssieg.


Jugend

TTV Mühlhausen - SV Böblingen   6 : 4

TTV Mühlhausen - TTC Renchen   6 : 3

TTV Mühlhausen - ASV Grünwettersbach   0 : 6

Am Sonntag hatte die erste Jugendmannschaft des TTV ihren zweiten Spieltag in der neu gegründeten Verbandsoberliga (VOL), der in der heimischen Halle in Mühlhausen stattfand. Im ersten Spiel gegen Böblingen gewannen Cosmo Schmitt, Mike Lober, Joshua Schmitt und Lennard Schleweis trotz eines 1:3-Rückstands noch mit 6:4. Im nächsten Spiel gab es ein ebenso knappes, aber verdientes 6:3 gegen die Gegner aus Renchen. Das letzte Spiel ging gegen übermächtige Grünwettersbacher klar mit 0:6 verloren. Trotzdem konnten die Jungs den 2. Platz klarmachen, und somit eine gute Ausgangssituation für den nächsten Spieltag am 14.11. schaffen.