emblem
 
TTV Mühlhausen 1980 e. V.
13.03.2012   Wir über uns  Facebook  Mannschaften  click-TT  click-TT (Damen)  Termine  Turniere  Trainingszeiten  Vorstand  Fotos  Mitglied werden  Links  Für Mitglieder  Hygienekonzept  Impressum     
vorherige Woche

 

 

nächste Woche

 

Startseite



Archiv

Herren

TB Wilferdingen - TTV Mühlhausen     9 : 2

Chancenlos in Wilferdingen
Als hätte man sich die Hoffenheimer Fußballer zum Vorbild genommen, die ja eine ordentliche 1:7-Klatsche in München mitgenommen hatten, so trat die 1. Mannschaft des TTV Mühlhausen beim TB Wilferdingen auf. Nachdem man in der Vorrunde eine Siegchance hatte und immerhin eine Punkteteilung erreichte, hatte man sich im Vorfeld durchaus etwas ausgerechnet. Doch die schlechteste Saisonleistung der Mannschaft verhinderte jede Möglichkeit auf einen Sieg. Auch wenn die Spielbedingungen durchaus als schwierig zu bezeichnen waren, so konnte dies nicht als Entschuldigung herhalten, denn außer Alex erreichete keiner der Mühlhäuser Normalform und so stand am Ende eine mehr als ernüchternde 2:9-Niederlage auf dem Spielberichtsbogen. Sicherlich ein Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg, da jedoch der einzig verbliebene direkte Konkurrent aus Heidelberg ebenfalls verlor, verharrt der TTV auf dem 8. Tabellenplatz, was die Relegation bedeuten würde.
Die Punkte für den TTV erspielten: Reichert/Heibel und Alex Chatzopoulos.

TTV Mühlhausen II - BJC Buchen    9 : 4

Herren 2 bewahren Chance auf Klassenerhalt
Mit einem deutlichen Sieg gegen den Mitkonkurrenten aus Buchen ist der Klassenerhalt in der Verbandsklasse nun wieder möglich. Auch wenn es eine schwere Bürde ist, in den letzten beiden Spielen gegen den Tabellenersten und -zweiten antreten zu müssen. Sollten wir das Unmögliche schaffen, hier noch irgendwelche Punkte zu entführen, stünden die Chancen gar nicht mal so schlecht, da wir aktuell nur 1 bzw. 2 Punkte Rückstand auf die Mitkonkurrenten haben und diese ein ebenso schweres Schlussprogramm haben. Doch der Reihe nach: Mit einer 2:1- Doppelführung gestartet, zog der TTV mit jeweils zwei Siegen im vorderen und mittleren Paarkreuz schnell auf 6:1 davon. Danach konnte Buchen lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben, ehe der 9:4-Sieg unter Dach und Fach war. Die Punkte für den TTV erspielten: Im Doppel Frederik Dangel/Cornelius Koch und Dominik Ruf/Gerhard Steger sowie im Einzel Frederik, Cornelius (2x), Frank Jentsch, Dominik (2x) und Axel Treusch.

TTV Mühlhausen IV - TV Brühl II    9 : 1

Gelungener Auftakt in die Woche der Wahrheit
Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Doppel (unser sonst recht sicheres Doppel 1 mit Dieter Blum und Alexander Pilz fand überhaupt nicht ins Spiel und verlor verdient mit 0:3), befanden wir uns nach den ersten Einzeln recht schnell auf der Siegerstraße. Ausdruck der mannschaftlichen Geschlossenheit war die Tatsache, dass alle Einzel mit 3:0 gewonnen werden konnten. Nachdem Julian Markopolsky sein zweites Einzel ebenfalls souverän mit 3:0 nach Hause gebracht hatte, stand ein deutliches 9:1 auf dem Spielberichtsbogen.
Punkte: Julian 2,5, Claudio d'Arrigo 1,5, Matthias Meier 1,5, Dieter 1, Alexander 1 und Ralf Stiel 1,5.

Entscheidung: TTC Ketsch III - TTV Mühlhausen IV    9 : 1

Aus der Traum!
Leider mussten wir neidlos anerkennen, dass die Gegner an diesem Tag zu stark für uns waren. Schon das 0:3 nach den Doppeln war so nicht eingeplant. Wenn dann aber ein Einzel nach dem anderen verloren geht, ist spätestens beim 1:6 vor dem hinteren Paarkreuz klar (beide Spiele im mittleren Paarkreuz gingen im 5. Satz an die Gegner), dass es sehr schwer werden würde, den einen benötigten Punkte zu erlangen (beim 8 : 8). Aber hinten lief ebenfalls nicht viel zusammen und auch diese beiden Punkte gingen an den Gegner. Da Julian Markopolsky letztlich gegen seinen Lieblingsgegner verlor, hieß es diesmal am Ende nur Claudio d'Arrigo : 9.

TTV Mühlhausen IV - TSG Eintracht Plankstadt II   9 : 3

Kleine Wiedergutmachung Nach dem Debakel vom Sonntag lief es am Montag schon wieder viel runder, wobei der Gegner leider auch ein wenig dezimiert aufgelaufen ist. Sogar ein 3:0 nach den Doppeln war möglich. In den Einzeln patzte zunächst ausgerechnet Claudio d'Arrigo. Wobei anzumerken ist, dass sein Gegner einen Sahnetag erwischt hatte und später auch noch Julian Markopolsky schlagen sollte. Das wohl hochklassigste Spiel lieferten sich jedoch Christian Becker und sein Gegner im hinteren Paarkreuz. Das Spiel ging nach vier Sätzen an Plankstadt, jeder Satz wurde in der Verlängerung entschieden und mit teilweise spektakulären, offenen Ballwechseln ausgetragen.
Die restlichen Einzel gingen mehr oder weniger souverän an Mühlhausen. Matthias Meier blieb es dann vorenthalten, das 9:3 zu besiegeln.
Punkte: Claudio, Julian je 1,5, Matthias 2,5, Alexander Pilz, Ralf Stiel je 1,5 und Christian 0,5.

1. TTC Ketsch VI - TTV Mühlhausen VII    2 : 9

7. Mannschaft macht das Meisterstück perfekt
Zwei Spieltage vor Abschluss der Runde steht die 7. Mannschaft immer noch verlustpunktfrei und uneinholbar an der Tabellenspitze der Kreisklasse B. Damit sichert sich die Siebte nicht nur den Aufstieg in die A-Klasse, sondern auch die Meisterschaft. Wir gratulieren der Mannschaft recht herzlich! Besonderer Dank geht an die Mannschaftsführer Uwe Jurecz und Gerhard Merx, die immer eine glückliche Hand bei der Aufstellung hatten. Die Punkte im Spiel gegen Ketsch erspielten im Doppel Klaus Deissner/Herwig Marx und Klaus Becker/Dietmar Maier und in den Einzeln Gerhard Merx, Klaus Becker 2x, Klaus Deissner, Thomas Arians, Dietmar und Herwig.

TTV Mühlhausen VIII - TTC 75 Neckarsteinach II    3 : 7

Die Partie gegen den TTC 75 Neckarsteinach 2 beganm zunächst ausgeglichen. Uwe Jurecz/Gero Adamek drehten ihr Doppel noch und gewannen knapp im fünften Satz. Das Doppel 2 mit Matthias Kahl/Carsten Steigleder ging deutlich verloren. Uwe und Gero gewannen danach je ein Einzel deutlich und holten die Punkte zwei und drei für Mühlhausen. Der Rest war leider klar für Neckarsteinach mit Ausnahme des letzten Einzels, was Carsten nach gutem Spiel knapp im fünften Satz verlor. Unterm Strich war der Tabellenführer aus Neckarsteinach überlegen und hat verdient gewonnen.


Jugend

TB 09 Dilsberg - TTV Mühlhausen II    2 : 8

Den Dilsberg erobert und damit die Meisterschaft perfekt gemacht
Unsere 2. Jugendmannschaft machte mit dem Sieg in Dilsberg die Meisterschaft endgültig perfekt. Bei den letzten zwei Spielen ist damt Schaulaufen angesagt. Florian Herttwich, David Frankenreiter, Tim-Sebastian Buchheister und Jan Rößler feierten am Mittwochabend mit einem deutlichen Sieg ihren Meistertitel. Danke an die Fahrer und Betreuer Klaus Deissner und Matthias Kahl!


Schüler A

TTC Wiesloch-Baiertal - TTV Mühlhausen I     1 : 6

Am letzten Samstag in Wiesloch gewannen unsere Jungs der 1. A-Schülermannschaft in der Kreisliga ungefährdet mit 6:1 gegen den TTC Wiesloch-Baiertal. Nur der bisher in der Rückrunde ungeschlagene Joe Yu konnte Paroli bieten und gewann nach Abwehr von 2 Matchbällen gegen Lukas Stiel mit 3:2 Sätzen den Ehrenpunkt. Gegen Jan Rößler war er an diesem Tag chancenlos und musste seine erste Niederlage hinnehmen. Klasse Leistung von Jan! In den Doppeln und allen anderen Einzelspielen hatten die Baiertaler keine Chance. Bastian Stadter und Jan-Luca Schilling gewannen das Doppel und die Einzel jeweils klar mit 3:0 Sätzen.

TTV Mühlhausen II - TTC SG St. Ilgen    5 : 5

Sehr gute Leistungen zeigten die Jungs bei ihrem Spiel in der Kraichgauhalle. Das Doppel Stadter/Filsinger konnte gleich punkten, das Doppel Dehnelt/Meid konnte leider nicht gewinnen. Danach wurde die Partie immer spannender. Leon war mit zwei Siegen unser bester Einzelspieler. Auch Jannis und Bastian konnten je ein Spiel gewinnen. Der Endstand von 5:5 war mehr als verdient.

TTG 1947 Walldorf II - TTV Mühlhausen III    6 : 2

Mit zwei verlorenen Doppeln gingen wir in diese Partie. Dann konnte Nicolas Baumgartner sein Einzel klar gewinnen, aber Aaron Müller musste sich leider ganz knapp im 5. Satz geschlagen geben. Katja Merx und Hannah Nürnberg waren leider auch kein Sieg vergönnt. Nicolas gewann dann sein zweites Einzel souverän, aber den sechsten Punkt musste Aaran leider wieder im 5. Satz an die Walldorf abgeben. Im Gegensatz zum Hinspiel gingen dieses Mal leider alle knappen Spiele an die Gastgeber, die ihren Heimvorteil damit voll ausgespielt haben.